Dreiste Nummer

Mann reagiert mit Post auf die Dreistigkeit einer Passagierin

Dreiste Nummer.

Die Zeit im Flieger ist oftmals eine Tortur: eng, ungemütlich, anstrengend. Alles, was man machen kann, ist, sich zurückzulehnen, versuchen zu entspannen – und zu beten, dass es ein Flug ohne Vorkommnisse wird.

Im März 2016 ging jedoch ein Foto viral: Es zeigt eine Frau, die sich offensichtlich ganz heimisch fühlt… Sie nimmt ihren elend langen Pferdeschwanz – und schleudert diesen einmal über ihren Sitz (lässt es sich so doch viel gemütlicher schlafen). Der Mann hinter ihr hat davon recht wenig – außer, dass ihm die Sicht auf seinen ohnehin schon winzigen Bildschirm genommen wird.

Er stellt das Bild online – und schreibt dazu:

Dank an die junge Frau in Sitz 22B, vor allem an ihren Pferdeschwanz: Du hast eine ganz neue Art des Nervens erfunden – und das in 10.000 Metern Höhe…

Das Foto sorgte für viel Gelächter – und bissige Reaktionen. Manch einer behauptet, er hätte ihr den Pferdeschwanz einfach gekappt, wenn er gekonnt hätte. Andere wiederum kritisieren das Verhalten des Mannes – hätte man die Frau auch höflich darauf hinweisen können, statt sie an den Pranger zu stellen.

Was würdet Ihr in der Situation tun?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *