Geist des verstorbenen Kindes erscheint in Foto

Deb Larcombe, eine Mutter von sechs Kindern aus Australien, erlitt 2005 eine Gehirnblutung. Als sie 2007 mit den Zwillingen Jeremy und Taylah schwanger wurde, sorgten sich die Ärzte um ihre Gesundheit und die ihrer Babys.

Vierzehn Wochen in der Schwangerschaft, erfuhr Deb, dass Jeremy das Edwards’ Syndrom hatte, ein ernster genetisch bedingter Zustand, der unsachgemäße Gehirnentwicklung und Herzprobleme verursachte. Sechs Wochen später bestätigten Ärzte, dass Jeremy über Taylah in Debs Gebärmutter positioniert war. Wenn er so früh scheitern sollte, bestand eine große Chance, dass er auch Taylah zu einer Fehlgeburt veranlasste.

 

Aber Jeremy klammerte sich ans Leben, und während Taylah gesund geboren wurde, starb Jeremy kurz nach der Geburt.

Deb hat immer daran geglaubt, dass Jeremy an ihr hängen blieb, damit er das Leben seiner Zwillingsschwester retten konnte.

“Es ist ein Wunder, dass sie lebt und ich glaube, Jeremy hat daran mitgewirkt”, sagte sie.

Deb war tief betrübt, dass sie nie Fotos von Jeremy und Taylah zusammen bekommen hat.

 

Fast ein Jahrzehnt ist vergangen. Im Februar 2017 waren Deb und ihr Verlobter im Haus ihrer Eltern, um sich auf ihre Hochzeit vorzubereiten. Deb bat ihre älteste Tochter, einige Familienfotos für ihr Hochzeitsalbum zu machen.

Später an diesem Tag blätterte Deb durch die Fotos und bemerkte, dass alle Fotos eine seltsame, leuchtende Form neben der mittlerweile 8-jährigen Taylah  zu zeigen schienen.

Sie geht davon aus, dass Jeremys Seele zurückgekehrt war, um bei den Fotos anwesend zu sein.

Unglaublich, nicht wahr?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *